Sonntag, 2. Februar 2014

Zwischendrin: Wieso ich nicht zum Lesen kam...

Hallo ihr Lieben!

Ich hatte mir ja fest vorgenommen, in diesem Jahr mehr zu Lesen, und vor allem auch mehr zu posten. Gut, das neue Jahr ist zwar erst 1 Monat alt, nur leider bin ich wieder in eine Art "Lese-Unlust" gefallen.
Die Gründe dafür sind zum Beispiel meine Arbeit. An manchen Tagen war es sehr stressig, so dass ich abends nur noch kaputt ins Bett gefallen bin. Dann geht es mir auch auf der Arbeit nicht sonderlich gut, so dass ich mich nach neuen Arbeitsstellen umschaue. Und zu Liebe meiner Freundin, die genauso wie ich etwas mollig ist, wollen wir in diesem Jahr nun endlich abnehmen und somit täglich Sport machen.
Nun, wo ich wieder einen Rückfall von meinem Bandscheibenvorfall habe, merke ich doch, wie sehr mir das Lesen fehlt. Ich hab mir nun wirklich fest vorgenommen, am Tag eine halbe bis ganze Stunde zu lesen. Will mich aber nicht mehr so unter Druck setzen, weil ich genau weiß, dann lass ich eh wieder alles schleifen.
Aus diesem Grund werde ich auch alle Challenge beenden, wo ich dran teilnehme. Der Druck dahinter ist für mich einfach zu stark. Und für mich soll ja Lesen Spaß machen!
Wegen meinem Blog, ich werde schauen, dass ich trotzdem an manchen Aktionen dran teilnehme, oder auch an TAGs, und ihr bekommt natürlich auch Rezensionen von mir zu Lesen. Aber nicht wöchentlich. Das wäre wieder zu viel Druck für mich.
Ich hoffe, ich könnt mich verstehen und seit trotzdem noch Leser von meinem Blog.

Eure Shelly

1 Kommentar:

  1. Es gibt immer gute Gründe um mal nicht zu lesen. Passiert jedem...

    AntwortenLöschen